archiV

Maschinenfabrik Bahrenfeld
Hamburg-Bahrenfeld

archiV
architekten
projekte
weiteres

OHM Architekten
Büroprofil
Objektplanung
Wettbewerbe
Bild1 
Bild2  Während Fabrikareale in und um Ottensen noch beplant werden, große Pläne für Kinos und Dienstleistungszentren geschmiedet werden, soll in wenigen Monaten ein neuer Baustein des Stadtteil Altona fertiggestellt werden.
Die räumlichen Qualitäten und Potentiale von Fabrikbauten aus dem letzten Jahrhundert werden seit geraumer Zeit in Hamburg für Nutzungen des Dienstleistungssektors entdeckt. Fabriken und große Hallen, leerstehend oder zumindest "unternutzt", werden renoviert, umgebaut und neuen Interessengruppen zur Verfügung gestellt.
So auch in dem lebendigen Quartier Ottensen nördlich des Kommunikationszentrums "Fabrik". Hier entwickelte sich das Areal Schützenstraße/Ruhrstraße seit knapp 2 Jahren zu einem Gewerbe- und Dienstleistungshof in direkter Nachbarschaft zur umgebenden Wohnbebauung und der Firma Kühne.
Jetzt ändert sich das Bild. Neue Möbel entstehen in der Tischlerei, alte Möbel werden von wohlbekannten Betrieben überarbeitet und in neuem Glanz den Kunden angeboten.
Ein neues Glasdach über dem Basilika-Grundriß läßt die neue Atmosphäre schon ahnen, und die Absichten werden deutlich:
Die alte Struktur zu erhalten und behutsam durch neue Maßnahmen und Einbauten zu ergänzen, war von Beginn der Planung an der wesentliche Parameter.
Die Halle wird lichtdurchflutet bleiben. die einzelnen Geschoße zeigen sich zu der Halle durch großzügige Verglasungen, die verschiedenen Mieteinheiten werden durch eine umlaufende Stahlgalerie erschlossen. Bei der historisch wertvollen Fassade wurde der alte Stein instandgesetzt und steht im Gegensatz zu den "modernen" Materialien der beiden ersten Bauabschnitte.

Kontraste, so die Absicht, beleben das Gesamtgefüge.
OHM Architekten
Ruhrstraße 11
22761 Hamburg

Umbau und Umnutzung 1993-1996

Planung 1993
Realisierung 1996/97
Impressum
Copyright © 1998 OHM Architekten, WORKSHOP archiV
Alle Rechte vorbehalten