archiV


Bad Oldesloe
Wohnen am Kurpark


archiV
architekten
projekte
weiteres

OHM Architekten
Büroprofil
Objektplanung
Wettbewerbe
Bild1 


Bild2  In direkter Nachbarschaft zum Kurpark im Westen, nur 200 m vom sich neu entwickelnden Bahnhofsvorplatz im Osten entfernt, entstehen 120 Wohneinheiten und bilden ein neues städtisches Quartier. Die Nähe zu den zwei unterschiedlichen stadträumlichen Situationen erfordert ein Konzept mit städtischer Dichte und hohen Freiraumqualitäten. Im Norden umschließen die vierbündig organisierten Wohnhäuser einen gemeinschaftlichen Garten mit privaten Vorzonen. Die Laubengänge zu diesem Freiraum werden als wettergeschützter Kommunikationsraum im Sinne einer "Wohnstraße" ausgebildet.

Das viergeschossige, punktartige Haus im Garten ermöglicht Wohnen mit starkem Freiraumbezug. Auf der südlichen Straßenseite folgt die Bebauung den kontextuellen Vorgaben. Die Einzelhausstruktur wird hier weiterentwickelt, der Straßenraum erhält seine Spannung durch die Vor- und Rücksprünge der Raumkanten. Die Fassaden der Häuser interpretieren mit ihren roten Klinker- und weißen Putzflächen den näheren und weiteren ortstypischen Charakter. Kombiniert mit den Paneelverkleidungen der Staffelgeschosse verdeutlichen diese Fassaden heutige Ansprüche an modernes, großzügiges Wohnen im Spannungsfeld zwischen Natur und Stadt.


OHM Architekten
Ruhrstraße 11
22761 Hamburg

Planung 1994-95, Realisierung 1996/97


Impressum
copyright © 2003 OHM Architekten, archiV
Alle Rechte vorbehalten